News

Bogenschützen nehmen Training wieder auf

Groß war die Freude bei den Bogenschützen Troisdorf, als die ersten Sonnenstrahlen sich am Himmel zeigten. Denn nach den  Lockerungen in der Corona-Pandemie konnten auch sie jetzt ihr Training wieder aufnehmen. Dabei ist es nicht nur für den erfahrenen Schützen, sondern auch für die Mitglieder der Jugendgruppe eine Selbstverständlichkeit, dass die Hygienevorschriften auf dem Wasserwerkgelände der Stadtwerke Troisdorf jederzeit eingehalten werden.  Ebenso können Bogensportinteressierte über die Vereinshomepage wieder Termine für ein Schnuppertraining vereinbaren. Damit heißt es ab jetzt für jeden wieder: Alle ins Gold.

André Roggendorf
Pressewart
Juni 2020

 

 

 

 

 

Freiluftsaison in der Corona - Zeit

Nachdem auch die Bogenschützen Troisdorf das Schießen lange aussetzen mussten, ist unser Platz jetzt wieder offen.

Am 13.5.2020 fand dann auch unser erstes offizielles Training statt. Um uns alle so gut es geht, zu schützen, hat unsere Geschäftsleitung einige Regeln festgelegt.

Hier ein kurzer Auszug aus der Email an unsere Mitglieder:

 

Nur eine Person pro Scheibe (außer bei Mitgliedern eines Haushalts)

Es stehen aktuell zehn Scheiben, die alle mindestens einen Abstand von zwei Metern zueinander haben. Sollte es mehr Schützen als Scheiben geben, muss abwechselnd geschossen werden (wie im Turnier z.B.).

Auch beim Bogen Auf- und Abbau sollte auf den Abstand aufgepasst werden – Autofahrer können z.B. direkt am eigenen Auto/Kofferraum aufbauen. Alle Fußgänger oder Zweiradfahrer können dann auch die Tische und diese „Betoninseln“ nutzen.

Unsere Garage nur wenn nötig betreten (Material holen/wegbringen z.B.) und dann auch nur max. 2 Personen gleichzeitig und mit Maske.

Desinfektionsmittel wird bereit gestellt – darf aber jeder auch gerne für den Eigengebrauch mitbringen.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und Alle ins Gold!